weibliche Malariamücke

Hintergrund: „Forschungshighlights 2023/24“

Jedes Jahr werden weltweit tausende biomedizinische Studien veröffentlicht. Manche davon sind wahre Durchbrüche, die endlich bisher ungeklärte Phänomene verständlich machen oder drängende medizinische Probleme lösen. Ein wichtiger Schritt in der Krankheitsbekämpfung besteht darin, ein bestimmtes Molekül oder einen bestimmten biologischen Prozess im Körper als Angriffspunkt („Target“) ausfindig zu machen. Das zeigt sich auch in den Forschungshighlights, die wir im „Kompass Tierversuche 2024“ auf den Seiten 25 bis 27 zusammengetragen haben.

Erste RSV-Imfpstoffe

Einer der „Breakthtroughs of the year“, die das Wissenschaftsmagazin Science 2023 gekrönt hat, ist ein Durchbruch bei der Impfung gegen das RS-Virus (RSV), das aktuell wohl jeder schon mal gehört, zumindest, wenn man Kinder hat oder kennt. Prof. Dr. Thomas Pietschmann forscht am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig und am TWINCORE in Hannover und kennt das Virus. „Tierversuche verstehen“ hat mit ihm über die Hürden gesprochen, die die Wissenschaft für den jüngsten Durchbruch überwinden musste.

Über den Durchbruch bein RSV-Impfstoff haben Dr. Roman Stilling von Tierversuche verstehen und Prof. Johannes Beckers vom Helmholtz Zentrum München im Podcast Fabeln, Fell und Fakten:

Schlaglichter 01/23 – Neue Tierversuchsstatistik und RSV

Aktuell gibt es noch keine Empfehlung für den Impfstoff durch die Ständige Impfkommission (STIKO). Sie wird sich voraussichtlich spätestens im Sommer 2024 dazu äußern. Experten der Fachgesellschaften für Perinatologie empfehlen jedoch die RSV-Schutzimpfung in der Schwangerschaft (via Frauenärtze im Netz). Auch für Säuglinge, Kleinkinder und Senioren wird die Impfung empfohlen.

Lichtblick im Kampf gegen Malaria

In den 1980er-Jahren begannen die Arbeiten am Impfstoff RTS,S, der Schutz vor der tödlichen Krankheit Malaria bringen sollte. Dieser wurde 2015 zugelassen, bringt jedoch nur einen begrenzten Impfschutz. Woran das liegt und was die Schwierigkeiten bei der Impfstoff-Entwicklung sind, hat Prof. Peter G. Kremsner, Direktor des Instituts für Tropenmedizin am Universitätsklinikum Tübingen, in einem Interview mit Tierversuche verstehen erklärt.

Mehr zu dem neuen Impfstoff R21 mit dem Adjuvans Maxtrix-M finden sich in diesen Links:

Diabetes-Durchbruch – und noch viel mehr?

Ein großer Unterstützer im Kampf gegen Diabetes ist das Hormon Insulin, das bis heute tagtäglich Diabetes-Patienten das Leben rettet. Im Video wird der Weg über die Entdeckung des Hormons bis hin zu Entwicklung eines Medikaments beleuchtet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frau und Fragezeichen

Dialog

Fragen Sie uns

Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen.

Kontaktformular Bestellen
Tierversuche verstehen-Podcast
"Fabeln, Fell und Fakten":