Organoide verleihen biomedizinischer Forschung neuen Schub

Organoide verleihen biomedizinischer Forschung neuen Schub

Stammzellen bilden die Grundlage für die Herstellung von Organoiden. Wissenschaftler sehen in diesen Zellverbänden ein großes Potenzial, um Tierversuche zu reduzieren oder diese langfristig zu ersetzen.

Stammzellen sind Körperzellen, bei denen noch nicht klar ist, ob sie zum Beispiel einmal eine Hautzelle, eine Leberzelle oder vielleicht eine Darmzelle werden. Diese Zellen bilden die Grundlage für die Herstellung von Organoiden. Sie helfen in manchen Bereichen, Tierversuche zu reduzieren oder sogar langfristig zu ersetzen.

An der Ruhr-Universität Bochum lässt Dr. Thorsten Müller induzierte pluripotente Stammzellen zu Gehirn-Organoiden heranwachsen. Müller will mit seiner Arbeitsgruppe einem der großen Rätsel der Medizin auf die Spur kommen: Wie entsteht Alzheimer?

„Organoide können Tierversuche noch nicht gänzlich ersetzen“

Auch in der Krebsforschung kommen Organoide zum Einsatz. Im niederländischen Utrecht sucht der Molekularbiologe und Organoid-Pionier Prof. Hans Clevers mit seinem Team nach Lösungen bei der Behandlung bestimmter Krebsarten.

Beide Wissenschaftler haben das große Potenzial von Organoiden für die biomedizinische Forschung erkannt und treiben die Erforschung dieser tierversuchsfreien Alternativen voran. Auf dem Weg zu weniger Tierversuchen sind sie ein wichtiger Baustein. Doch auch Müller und Clevers sind sich einig: Vollständig ersetzen können Organoide Tierversuche noch nicht. Warum nicht und was es mit einer sogenannten induzierten pluripotenten Stammzelle auf sich hat, erfahren Sie im Film.

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Daten zur Bearbeitung des Anliegens gespeichert und verarbeitet werden.
(Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine Auskunft über die Art der gespeicherten Daten zu erhalten, die Einwilligung zu wiederrufen, die Daten zu korrigieren oder zu löschen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung ) .