Triff den Nobelpreisträger – 3. Runde!

DIE TEILNEHMERINNEN
Es war einer der spannendsten Abstimmungen, die die Initiative Tierversuche verstehen bislang erlebt hat. Die TeilnehmerInnen der dritten Runde „Triff den Nobelpreisträger!“ haben unglaublich oft abgestimmt.

Da die Erst- und Zweitplatzierten so eng beieinander lagen und zudem auch deutlich mehr Likes erzielten als die anderen Filme, hat sich die Initiative Tierversuche verstehen dazu entschieden, den ersten Platz gleich zweimal zu vergeben.

Damit holen sich das KFG Kurfürst-Friedrich-Gymnasium in Heidelberg und das Oberstufenzentrum der Lise-Meitner-Schule Berlin den Sieg im Schülerwettbewerb „Triff den Nobelpreisträger!“ der Informationsinitiative Tierversuche verstehen. Die SchülerInnen der beiden Klassen treffen am 18. März 2020 den Nobelpreisträger Prof. Harald zur Hausen in seiner Wirkungsstätte, dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deutsch-Leistungskurs der Klasse 11 des Bischöflichen Maria-Montessori Schulzentrums in Leipzig

Votes: 564

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Torge, Mareike, Matthias und Jonathan vom Gymnasium im Schloss in Wolfenbüttel

Votes: 3683

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klasse 9D des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums in Heidelberg

Votes: 9690

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lukas, Finn, Jonathan und Niklas vom Gymnasium im Schloss in Wolfenbüttel

Votes: 2671

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klasse 239 vom Oberstufenzentrum der Lise Meitner Schule in Berlin

Votes: 9083

Hinweise:

  • Die Abstimmung für ein oder mehrere Videos ist innerhalb von 24 Stunden nur einmal möglich.
  • Es zählen ausschließlich die Likes auf unserer Website, nicht auf YouTube!
  • Für den Inhalt der Video-Beiträge sind ausschließlich die Schülerinnen und Schüler verantwortlich.

ZUM NACHLESEN
Ihr wolltet schon immer mal einen Nobelpreisträger treffen und ihn mit euren Fragen löchern? Dann habt ihr jetzt die Chance dazu! Nehmt an der dritten Runde unseres beliebten Schülerwettbewerbs „Triff den Nobelpreisträger!“ teil. Bewerben könnt ihr euch mit einem selbstgedrehten Video. Bitte berücksichtigt in eurem Film folgende Kriterien:

  • Zeigt uns, wie ihr euch mit dem Thema Tierversuche im Unterricht auseinander- gesetzt habt. Habt ihr beispielsweise eine Podiumsdiskussion organisiert oder in einem Labor in eurer Stadt recherchiert? Achtet bitte darauf, dass der Beitrag auf Fakten beruht und ihr das komplexe Thema „Tierversuche“ sachlich darstellt.
  • Dr. Harald zur Hausen ist Virologe. Er hat für seine Forschung 2008 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin erhalten. Sein Forschungsgebiet ist die Entstehung von Krebsarten aus Virusinfektionen. Er hat mithilfe von Tierversuchen den Auslöser von Gebärmutterhalskrebs entdeckt – humane Papillomviren. Am Ende des Videos sollt ihr Harald zur Hausen mindestens eine Frage stellten, die der Nobelpreisträger beim exklusiven Treffen beantworten soll.
  • Generell gilt: fast alles ist möglich, seid kreativ und überrascht unsere Jury! Dennoch müsst ihr einige Aspekte beachten. Bitte bedenkt, dass wir aus rechtlichen Gründen keine Videos veröffentlichen dürfen, in denen ihr Musik / Videosequenzen / Google-Bilder verwendet, für die ihr nicht die Lizenz habt. Außerdem möchten wir euch bitten, keine Interviewsituationen mit „Fake-Forschern“ (von euch verkörperter ForscherInnen) zu imitieren. Fragt lieber einen echten Wissenschaftler oder eine echte Wissenschaftlerin! Wir helfen gern jemanden in eurer Nähe zu finden.

Für Lehrer gibt es auf unserer Website zusätzlich Unterrichtsmaterial zum Thema Tierversuche. In unserem FAQ findet Ihr alle wichtigen Fragen und Antworten rund um den Wettbewerb. Sollte der FAQ Eure Fragen nicht ausreichend klären, schickt uns eine E-Mail an: redaktion@tierversuche-verstehen.de Wir freuen uns auf Eure Beiträge! Euer Redaktionsteam von “Tierversuche verstehen”

Wer kann teilnehmen?
Wie kann ich mich bewerben?
Wann ist Einsendeschluss?
Welche Preise gibt es zu gewinnen?
Wie lauten die rechtlichen Rahmenbedingungen?
Frau und Fragezeichen

Dialog

Fragen Sie uns

Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen.

Kontaktformular Bestellen
Tierversuche verstehen-Podcast
"Fabeln, Fell und Fakten":