Schüler/Innen aufgepasst: Videowettbewerb geht in die 3. Runde!

Schüler/Innen aufgepasst: Videowettbewerb geht in die 3. Runde!

Schülerinnen und Schüler während des Treffens mit Medizin-Nobelpreisträger Prof. Thomas Südhof im Deutschen Primatenzentrum in Göttingen 2018.

Echte Nobelpreisträger zu treffen und sie mit Fragen zu löchern – diese Möglichkeit hat die Initiative „Tierversuche verstehen“ SchülerInnen bereits zweimal mit einem Videowettbewerb verschafft. Für die 3. Runde steht nun Prof. Harald zur Hausen exklusiv für ein Treffen mit den Gewinnern bereit. Er hat für seine Forschungen zum humanen Papillomvirus 2008 den Medizin-Nobelpreis gewonnen. Dank seiner Arbeit konnte erstmals eine Krebs-Impfung entwickelt werden: die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Die Gewinner des Wettbewerbs können mit ihm über seine Forschung und Tierversuche diskutieren.

Zum Schülerwettbewerb “Triff den Nobelpreisträger!”

Biokurse, Ethikkurse, Schulklassen, Projektgruppen oder auch einzelne SchülerInnen können bei „Triff den Nobelpreisträger!“ mit einem erfolgreichen Videobeitrag den Virologen Harald zur Hausen kennenlernen. Das Treffen mit dem Medizin-Nobelpreisträger von 2008 ist das Highlight einer zweitägigen Reise nach Heidelberg. Ein spannendes Rahmenprogramm rundet das Nobelpreisträger-Treffen ab.

Bewerben können sich die Schülerinnen und Schüler ganz einfach mit einem selbstgedrehten Video, in dem sie zeigen, wie sie sich mit dem Thema Tierversuche beschäftigt haben. Vielleicht haben sie ein Institut besucht, an dem Tierversuche durchgeführt werden, oder sie haben Kontakt zu Wissenschaftlern aus ihrer Region aufgenommen. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Schafft es das Video auf die Shortlist, haben die User der Website „Tierversuche verstehen“ eine Woche Zeit, ihrem Lieblingsvideo so viele Likes wie möglich zu geben. Das Video mit den meisten Likes gewinnt!

Wer Inspiration braucht, findet hier die Beiträge aus der ersten und zweiten Runde:

Runde 1 mit Prof. Thomas Südhof

Runde 2 mit Prof. May-Britt Moser

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab Klasse 9 aus dem gesamten Bundesgebiet. Einsendeschluss ist der 29. November 2019.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Daten zur Bearbeitung des Anliegens gespeichert und verarbeitet werden.
(Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine Auskunft über die Art der gespeicherten Daten zu erhalten, die Einwilligung zu wiederrufen, die Daten zu korrigieren oder zu löschen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung ) .