Ein Affe blickt in die Kamera

Tun Ihnen Versuchsaffen leid?

Kaum eine Kontroverse wird so emotional ausgetragen wie die Frage, ob Wissenschaftler mit Affen forschen dürfen. Ein Streitgespräch.

[su_row][su_column size=“1/2″][su_quote cite=“Stefan Treue, Direktor des Deutschen Primatenzentrums“]Ich betrachte einen nicht durchgeführten Tierversuch als Verlust[/su_quote][/su_column]
[su_column size=“1/2″][su_quote cite=“Ursula Wolf, Professorin für Philosophie“]Ja, wir können Tierversuche machen, wenn sichergestellt ist, dass die Tiere dabei nicht leiden[/su_quote]
[/su_column]
[/su_row]

Kaum eine Kontroverse wird so emotional und militant ausgetragen wie der Streit um die Frage, ob Wissenschaftler mit Affen forschen dürfen. Zwei Wissenschaftler, die in der Debatte gegensätzliche Positionen vertreten, sprachen direkt miteinander: Stefan Treue leitet das Deutsche Primatenzentrum in Göttingen, Ursula Wolf  ist Professorin für Philosophie an der Universität Mannheim und eine einflussreiche Stimme in der Tierethik-Debatte.

 

Viele Menschen erschrecken schon bei dem Gedanken, dass Tiere manipuliert werden; sie fühlen sich insbesondere Affen nahe, weil sie uns ähnlich sind. Wissenschaftler haben abzuwägen zwischen dem wissenschaftlichen Fortschritt und dem Leiden von Tieren.

 

Dürfen Wissenschaftler mit Affen forschen? Lesen Sie das vollständige Streitgespräch (Klick auf das PDF).

 

 

 

 

 

 

 

30.07.2016, von Heike Haarhoff
erschienen in der taz.

 

 

Frau und Fragezeichen

Dialog

Fragen Sie uns

Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen.

Kontaktformular Bestellen